++ Ukraine-Krieg im Newsblog ++ Russland bringt ukrainisches Getreide nach Syrien


Scholz wies zudem Vermutungen zurück, westliche Staaten könnten die ukrainische Führung zu einem Friedensschluss mit Russland drängen. Die westlichen Sanktionen gegen Russland würden nicht aufgehoben, bevor es nicht zu einer fairen Vereinbarung Russlands mit der Ukraine komme. Nur die Ukraine selbst könne entscheiden, was aus ihrer Sicht fair sei. “Das wird niemand in Europa ihnen vorschreiben können und wollen”, fügt Scholz hinzu.

Insider: Macron ruft Nexter zu Geschütz-Herstellung auf

20.19 Uhr: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat einem Insider zufolge den Rüstungskonzern Nexter aufgefordert, die Produktion von Geschützen anzukurbeln. Macron habe vor seinem Besuch in Kiew das Unternehmen gebeten, die Weichen zu stellen für eine Produktion von “Caesar”–Geschützen im “Kriegsmodus”, wie eine Person aus dem Umfeld des Verteidigungsministeriums sagt. Diese sollten für die französische Armee gebaut worden.Macron sagte der Ukraine in Kiew zu, sechs weitere der Waffensysteme aus französischen Beständen zu übergeben zusätzlich zu zwölf bereits gelieferten. Die französische Armee verfügt insgesamt über weniger als 80 der Artillerie–Waffen.

Russische Truppen rücken vor: “Sie schicken ihre Leute in den Tod”

20.03 Uhr: Im Donbass liefern sich ukrainische und russische Truppen schwere Kämpfe. Russland rückt langsam, aber stetig weiter vor. Ukrainische Soldaten haben eine düstere Vermutung – und ein klares Ziel. Mehr dazu sehen Sie hier im Video.

Russische Schiffe bringen ukrainisches Getreide nach Syrien

19.28 Uhr: Der private US-Satellitenbetreiber Maxar teilt mit, Schiffe unter russischer Flagge hätten in den vergangenen Monaten Getreide aus der vergangenen Ernte-Saison nach Syrien transportiert. Die Ukraine wirft Russland vor, das Getreide in den eroberten Gebieten zu klauen.Zuvor hatte die Ukraine – weltweit viertgrößter Getreideexporteur – Russland immer wieder aufgefordert, den Weg für Getreide freizumachen, auf dem Schienenweg oder auch über die Häfen im Schwarzen Meer. Diese werden von der russischen Kriegsmarine blockiert. Zudem sollen russische Truppen gezielt Getreidefelder und -silos bombardieren und verminen. Ukrainischen Berechnungen zufolge hat die Landwirtschaft der Ukraine durch den russischen Angriffskrieg bislang Schäden von 4,3 Milliarden US-Dollar (4,1 Milliarden Euro) erlitten. Besonders Staaten in Nahost und in Afrika leiden unter den Lieferausfällen, die Preise sind seitdem stark gestiegen. Ein Frachter wird auf der Krim mit Getreide beladen: Die Ukraine wirft Russland vor, Getreide zu stehlen. (Quelle: Maxar Technologies)

EU-Beitrittskandidatenstatus für die Ukraine? Das sollten Sie dazu wissen

19.16 Uhr: Scholz will die Ukraine dabei unterstützen, Beitrittskandidat der Europäischen Union zu werden – und jetzt? Bis klar ist, ob das Land wirklich Teil des Staatenverbunds wird, kann es lange dauern. Einen Überblick über das Verfahren finden Sie hier.

Union will von Scholz “endlich eine klare Zusage”

18.46 Uhr: Nach dem Kiew-Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat sich die Union im Bundestag enttäuscht über das Ausbleiben konkreter Lieferzusagen für schwere Waffen gezeigt. Bei der Visite wäre es “höchste Zeit gewesen, endlich eine klare Zusage für die unmittelbare Lieferung schwerer Waffen zu geben”, sagte Unionsfraktionsvize Johann Wadephul (CDU) der “Welt”. Weitere Reaktionen auf den Besuch des Kanzlers in Kiew finden Sie hier.

Leave a Comment