“Jeder in Russland will Krieg”


Für Kremlkritiker ist es in Russland nicht sicher. Einer von ihnen beschreibt nach seiner Flucht ein offenbar “kriegsverliebtes” Volk – im Video.Kritik am Krieg und an der Regierung endet in Russland im schlimmsten Fall im Gefängnis. Um drakonischen Strafen zu entgehen, hat sich der Geografielehrer Kamran Manafly aus Moskau dazu entschieden, seine Heimat zu verlassen.Sieben Jahre lang war der 28-Jährige als Lehrer tätig. Manafly liebte seinen Beruf. Doch dann änderten ein einziger Post in den sozialen Medien und der Kriegsbeginn in der Ukraine alles. Bei t-online packt der Lehrer aus.Wieso der junge Mann seinen Job verlor, welche deutlichen Worte er über die russische Gesellschaft findet und was sein Schicksal über die die gigantische Propagandamaschinerie aussagt, schildert er im Video hier oder oben.Hier finden Sie ab sofort alle großen Reportagen, Interviews und Recherchen zum Nachschauen. Folgen Sie unserem YouTube-Kanal, um kein Video zu verpassen.

Leave a Comment